StartseiteAuftrags ReporterdienstBilder ArchivLetzte MeldungenKontaktImpressum

Allgemein:

Startseite





DATA?e?Pump

Mittelständische Unternehmen der Metropolregion Nürnberg zeigen großes Interesse am Konzept zur Effizienzsteigerung von Pumpensystemen.

Energiesparend und smart: Seit Januar 2017 entwickeln Prof. Dr. Ronald Schmidt-Vollus und sein Team am Nuremberg Campus of Technology (NCT) der TH Nürnberg optimierte Automationstechniken für Pumpensysteme. Das Projekt Data?e?Pump zielt darauf ab, Unternehmen und kommunale Versorger bei der Energieeinsparung zu unterstützen. 


Platz für Energiebündel

?Platz für Energiebündel? ? Das Forum für Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung stellt sein neues Kampagnen-Motiv vor. 

Der vor fünf Jahren beschlossene Klimapakt der Metropolregion Nürnberg wurde aktualisiert und wird der Ratsversammlung am 28. Juli 2017 zur Beschlussfassung vorgelegt. Grund für die Aktualisierung waren zum einen neue gesetzliche Rahmenbedingungen wie das Pariser Klimaprotokoll vom Herbst 2015 und zum andern das Bestreben der Metropolregion Nürnberg, eine Modellregion für eine dezentrale Energiewende in Deutschland zu sein. 


Streetfood Markt

In den Sommermonaten von Mai bis September werden Streetfood-Liebhaber in Nürnberg und Umgebung monatlich auf dem NÜRNBERG Streetfood MARKT verwöhnt und dürfen einen kulturell-kulinarischen Streifzug durch die traditionellen und exotischen Küchen dieser Welt genießen. Mal authentisch, mal wilder cross-over, aber stets köstlich und aufregend neu. 


InnoTruck

Die mobile Erlebniswelt "InnoTruck" mit über 80 Exponaten sowie Augmented- und Virtual-Reality-Anwendungen gibt den Schülern und Besuchern die Möglichkeit, Innovationen hautnah zu erleben. 


Epitaph von Hans Pleydenwurff

Hans Pleydenwurff gilt als Wegbereiter des niederländischen Realismus in der Malerei in Süddeutschland. Seine Malweise beeinflusste u.a. auch Albrecht Dürer. Zum Gedenken an Graf Georg von Löwenstein, Domherr zu Bamberg, fertigte Pleydenwurff ein Grabdenkmal, ein sogenanntes Epitaph. 


Judenfurcht und Türkenhoffnung

Durch die Reformation wurde nicht nur das Verhältnis zwischen den Konfessionen komplizierter, sondern auch das zu fremden Religionen. Reformatoren förderten die Verbreitung mittelalterlicher Turcica, die sich kritisch gegenüber dem Islam äußerten. Auch antijüdische Texte ? nicht zuletzt verfasst von Martin Luther ? kursierten in großer Zahl. 


Rekordergebnis für die NürnbergMesse

Messekennzahlen 2016 setzen historische Meilensteine: Erstmals mehr als 30.000 Aussteller, erstmals über eine Million Nettoquadratmeter Ausstellungsfläche 2017 als "Jahr der Weichenstellungen".

Die Erfolgskonzepte greifen: Dr. Roland Fleck und Peter Ottmann, die CEOs der NürnbergMesse Group, präsentierten auf der heutigen Pressekonferenz die Rekordbilanz des Geschäftsjahres 2016: Umsatz, EBITDA und Gewinn erreichen neue Höchststände. 2017 ist aktuell voll im Plan. 


Berufsinfotag

Mit insgesamt rund 9.000 Auszubildenden und dual Studierenden ist die DB einer der größten Ausbilder in Deutschland. Damit beweist der Konzern weiter Verantwortung für die Qualifizierung von jungen Menschen, vom Hauptschüler bis zum Abiturienten. Neben der Vermittlung fachlicher Kenntnisse und praktischer Fertigkeiten sind der Erwerb von Service-, Sozial- und Methodenkompetenzen, wie unternehmerischem Denken, Kundenorientierung, Selbstständigkeit und Teamgeist zentrale Bestandteile der Ausbildung bei der Deutschen Bahn. 


Repair Café

Kein Werkzeug, keine Ahnung, zwei linke Hände, keine Lust alleine zu werkeln oder einfach nie dazu gekommen? Dann bist du beim Repair-Café Fürth genau richtig! Unter dem Motto "Reparieren statt Wegwerfen!" findet alle zwei Monate das erste Repair Café Fürth statt. 


Eine Mutter kämpft gegen Hitler

Musikalische Lesung mit Patricia Litten im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg. 

"Eine Mutter kämpft gegen Hitler" ? unter diesem Titel beschrieb Irmgard Litten 1940 erstmals in Frankreich, England und den USA, sieben Jahre später dann auch in Deutschland, die wohl wichtigste Schlacht, die sie in ihrem Leben zu schlagen hatte. 





Schlagzeilen:







_______________________________________________________________________________________________________________________________


Wir danken Ihnen für das Interesse an unserem Unternehmen und freuen uns, dass Sie mit uns Kontakt aufnehmen möchten.

Im modernen Medienzeitalter können wir Ihnen eine Anzahl von Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme anbieten: per Fax oder per eMail.

Auf dem Postweg erreichen Sie uns unter der Adresse:

D.H.L. Bayerischer Presse Dienst
Postfach 210307

90121 Nürnberg



eMail: redaktion(at)bayerischer-Presse-Dienst.de

24 Stunden Telefax: +49 911 664 36 90



Impressum bitte hier [...» klicken...]